Aglaea Logo small

Die Ägäis und die Kykladen

Wir segeln auf einem Luxus Katamaran der Superlative mit maximal 4 Gästen

das Eignerpaar segelt sie zu den schönsten Inseln und Buchten und verwöhnt sie kulinarisch mit einem 3 Gang Gourmetdinner. Sie sind in einer der beiden VIP Doppelkabinen untergebracht und können sich zurücklehnen und den Törn geniessen oder aktiv Hand anlegen

aegaeis1

Das Klima in der Ägäis - Östlicher Teil

Ägäis (Dodekanes)

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Temperatur Max

19

24

28

30

30

27

22

17

Temperatur Min.

11

15

19

22

21

19

15

11

Tage mit Niederschlag

9

6

3

1

1

3

6

10

Windrichtung (häufig)

N

N

N

N

N

N

N

S

Wind in Knoten (Schnitt)

8

7

7

10

9

9

8

9

Ägäis westlicher Teil - Kykladen

Ägäis (Kykladen)

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Temperatur Max

19

22

26

27

27

25

22

19

Temperatur Min.

12

16

20

22

22

20

17

14

Tage mit Niederschlag

6

3

1

0

0

2

5

9

Windrichtung (häufig)

N

N

N

N

N

N

N

N

Wind in Knoten (Schnitt)

12

10

10

13

14

14

14

13

Meltemi

Der aus nördlichen Richtungen wehende Sommerwind in der Ägäis (Juni bis September mit einer Wahrscheinlichkeit von 70%) bringt in der Regel tagsüber schöne 4-5 Windstärken aus nördlicher Richtung. Er kann aber durchaus auch als Starkwind wehen, besonders an Kaps und an Meerengen wird er durch Düseneffekte häufig verstärkt. Er weht in den einzelnen Regionen unterschiedlich stark, so ist er an der türkischen Küste und bei der Inselkette der Dodekanes eher schwächer, in den Kykladen stärker. Am Pelepones ist er "zahm" aus Nordost, dort lässt die Kraft deutlich nach.
Klassiker und sportives Segelrevier der Superlative: Die Inselgruppe der Kykladen begrüsst Sie bei Ihrem Törn mit nicht weniger als 56 Inseln. Einige davon fast unberührt, fernab der Touristenströme. Andere im Fokus von Kreuzfahrtschiffen und Reiseveranstaltern mit entsprechender Infrastruktur und internationalem Trubel. Als prägendes Bild präsentieren sich die Inseln dem Segler mit grauem, teilweise rötlichem Felsgestein und spärlichem Bewuchs. Zwischen den zerklüfteten Küstenlinien der Inseln, in Buchten und auf Anhöhen schmiegen sich die kleinen Siedlungen aus weissgetünchten Häuschen und Kapellen vor dem tiefen Blau der ägäischen See. Der "Kick" für sportliche Segler ist der "Meltemi". Der thermische Starkwind aus nördlichen Richtungen fällt mitunter aus heiterem Himmel über die Ägäische See her und erreicht Stärken von 6 bis 8 Beaufort. Meist legt er sich bei Einbruch der Nacht, um am folgenden Morgen wieder aufzufrischen. Der Starkwind dauert etwa drei bis vier Tage an. Im Mai und im Juni ist er etwas schwächer ausgeprägt. Im August und September weht er dagegen sehr stark und legt sich im Herbst dann wieder. Während der Dauer des "Meltemi" entsteht eine kurze, steile See die für kleinere Boote eine echte Herausforderung darstellen kann. Ein Revier für geübte Segler, die Wert auf einen sportlichen Segeltörn legen.

Santorin - Kykladen

aegaeis2

Spektakuläre Inseln in den Kykladen

Santorin liegt ungefähr 100 km nördlich von Kreta und erstreckt sich auf ca. 90 km² Landfläche. Santorin ist die südlichste Insel der Kykladen. Die Form von der Insel Santorin ist durch mehrere Vulkanausbrüche entstanden. Der letzte Ausbruch liegt aber schon über 3600 Jahre zurück. Die Insel Santorin gehört zu den ungewöhnlichsten der Welt, weil sich dort bis zu 300 Meter hohe Kraterwände erstrecken. Die Orte auf Santorin, Fira und Oia sind zum Teil direkt in die Steilhänge gebaut. Das sieht nicht nur vor Ort fantastisch aus, da lohnt sich auch der Blick vom Meer aus, solch eine Kulisse findet man nicht überall.
Die Insel gehört zu den meist besuchten Inseln der Kykladen. Dies liegt an den schönen Orten und an den traumhaften Stränden von Santorin, die zu Strand- und Badeurlauben einladen. Der Red Beach gehört zum aussergewöhnlichsten Strand, weil sich hinter dem Strand eine rote Felswand empor streckt. Im Süden von Santorin finden Sie den Ormos Vlichada, ein gut 800 Meter langer schwarzer Strand. An der Oberfläche ist der feinkiesige schwarze Strand mit kleinem weissem Bimsstein durchsetzt. Einmalig sind auch die dunklen Lavastrände und ihre steil abfallenden Felsenklippen.
Im Yachthafen sind Liegeplätze in ausreichender Zahl vorhanden. Das tiefblaue Meer lädt zum Schwimmen ein. Aber auch eine Erkundungstour auf der Insel ist empfehlenswert. Die hoch über dem Meer gelegene Hauptstadt Thira bietet den Urlaubern viele Sehenswürdigkeiten, auch der Ort Oia mit seinen alten Höhlenwohnungen ist besonders sehenswert. In Santorin können sie fast alles bekommen, von traditionellem griechischem Essen bis zur absoluten Gourmetküche. Santorin hat ein vielfältiges Nachtleben, die meisten Bars und Clubs befinden sich in Fira, Kamari und Perissa.

aegaeis3

Die Sporaden

aegaeis4

Völlig anders als die kargen und windgepeitschten Kykladeninseln zeigen sich die Inseln der Sporaden mit besonderer natürlicher Schönheit, üppiger Vegetation und ausgedehnten Pinienwäldern. Zu den Sporadeninseln gehören die Hauptinseln Skiathos, Skopelos, Alonissos und Skiros. Das Revier empfiehlt sich für einen eher ruhigen Segeltörn, denn insbesondere in der Nebensaison sind Sie mit Ihrer Yacht mitunter alleine in den kleinen Stadthäfen oder verträumten Buchten. Ähnlich wie das Ionische Meer eignen sich die Sporaden auch für weniger erfahrene Crews. Der sommerliche „Meltemi“ kommt hier nur in schwacher Form an und die See bleibt relativ ruhig. Nicht zuletzt deswegen ist das Klima der Sporaden insgesamt sehr angenehm. Der mässige Wind lässt es hier nicht so heiss werden wie in anderen Charterregionen in Griechenland.

aegaeis5

Samos

aegaeis6

Griechische Trauminsel - Samos

Samos gehört zu den griechischen Inseln in der östlichen Ägäis. Die Insel ist eine grüne Oase mit vielen Wäldern und mit vielen schönen Ortschaften zum Erkunden. Die Insel liegt nur ca. 1 km von der türkischen Küste entfernt und gehört zu den beliebtesten Zielen in der Ägäis. Samos gehört zu der grössten Insel Griechenlands, die vom Tourismus und vom Anbau von Oliven und Früchten lebt. Die Nordseite der Insel (Kokkari) verfügt über die schönsten Strände und ist gut zum Windsurfen geeignet. Die Hauptstadt der Insel ist Vathy. Die Stadt liegt genau an der Bucht und wird durch kleine Gassen durchzogen, welche die grossartige Architektur widerspiegeln. Die Insel bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ist einen Besuch wert. Auf der Insel finden Sie sowohl sehr steinige als auch feinsandige Strände. Aber auch die wundervollen Wasserfälle von Karlovassi begeistern die Besucher.

aegaeis8

 

AGLAEA
Swiss Catamaran Sailing Club
Gulmstrasse 60
CH-6315 Oberägeri 
Schweiz

Email: info@aglaea.ch
Telefon: +41 (079) 316 9115