Aglaea Logo small

Korsika

Verfügbare Törns anzeigen

 

karte-korsika

Korsika - geheimnisvoll und aufregend

Wer an Korsika denkt, der sieht vor sich vielleicht die Silhouette des Piraten, ein inoffizielles Wahrzeichen der Insel. Dieses düstere Zeichen spiegelt aber wahrlich nicht die Insel wider: Sie ist unglaublich schön! Von den feinsten Sandstränden mit türkisfarbenen Badewasser bis zu schneebedeckten Gipfeln bietet Korsika die ganze Fülle der Natur. Unglaubliche Aussichten und traumhafte Buchten werden jeden Segler begeistern, die Häfen und Ankerplätze sind grandios.

Klimatabelle Korsika

 

Monat

I

II

III

IV

V

VI

VII

VIII

IX

X

XI

XII

Tagestemperatur

13

14

15

18

21

26

29

29

26

21

17

14

Nachttemperatur

4

4

6

8

11

14

17

17

15

12

8

5

Wassertemperatur

13

13

13

14

16

20

23

24

22

20

17

15

Sonnenstunden/Tag

5

5

6

7

9

10

12

10

8

6

5

4

Regentage

7

6

7

6

6

3

0

1

4

7

8

8

  

frankreich6

Korsika Törnvorschlag

Revier: Tyrrhenisches Meer, Korsika


Basis: Ajaccio

Allgemeine Bemerkungen zum Törnvorschlag:

Dieser Törnvorschlag ist als allgemeine Richtlinie für Segler zu verstehen, die weder reine "Meilenfresser" noch überwiegend Badeurlauber bzw. Antikfans sind. In den folgenden Ausführungen sind seglerische Fähigkeiten und Ambitionen, Frühaufsteher und Nachtbummler sowie besondere kurzfristige Wetterverhältnisse unberücksichtigt geblieben. Die Route zeigt nur einen Ausschnitt aus der unendlich reichen Vielfalt an Möglichkeiten, die das Revier bietet.

1. Tag

Einchecken um 17:00 Uhr

2. + 3. Tag

Strecke/Ziel: ca. 40 sm, Ajaccio-Calvi

Auf dem Törn nach Calvi gibt es eine Vielzahl von Ankerplätzen. Diese sind je nach Wind und Wetter zu empfehlen. Ob wir direkt den Hafen von Calvi anlaufen oder eine der Buchten ansteuern, sollten wir situativ entscheiden. Erwähnenswert sind auf jeden Fall Cargese, der Golfe von Chioni und Pero, sowie die Buchten im Golf de Girolata, die als die schönsten Korsikas gelten.

Calvi selbst ist ein lebhaftes Städtchen mit einer alten Zitadelle und einer schönen und vor allem mit Restaurants und Bars gesäumten Strandpromenade.

calvi

4. Tag

Strecke/Ziel: ca. 30 sm, Calvi-St. Florent

Der gut geschützte Hafen von St. Florent bietet alle Versorgungsmöglichkeiten. Das kleine altertümliche Städtchen hat südländisches Flair und in Hafennähe einige gemütliche Bars und Restaurants.

5. Tag

 

Strecke/Ziel: ca. 30 sm, St. Florent-Bastia

 

Um das Cap Corse führt der Törn zur Hauptstadt der Insel. Auf dem Weg dorthin gibt es zahlreiche Ankerplätze, die aber von der jeweiligen Wetterlage abhängig sind. Zu erwähnen ist auf jeden Fall der Hafen Centuri Port.

In Bastia laufen wir den Vieux Port an. Dort liegen wir inmitten des romantischen Städtchens. Trotz des touristischen Trubels ist nach wie vor das altertümliche Stadtbild zu erkennen, und Besichtigungen von Zitadelle und Burggarten, von Altstadthäusern und Marktplätzen sind zu empfehlen. Der Hafen ist gesäumt von zahlreichen Bars und Restaurants, deren Besuch für den eventuell etwas unruhigen Liegeplatz entschädigen. Exkursionen in das eindrucksvolle Hinterland sind von hieraus sehr lohnenswert.

6. Tag

Hafentag

Bastia Alter Hafen2 wiki-hq

7. Tag

Strecke/Ziel: ca. 40 sm, Bastia-Porto Azzurro/Elba

Anlaufpunkt ist der Hafen Porto Azzurro auf der Südostseite der Insel Elba. Der gut geschützte Hafen zählt zu den schönsten des gesamten Revieres, und in den engen Gassen, Bars, Boutiquen und Restaurants tobt von früh bis spät das Leben.

Empfehlenswert ist ein Ausflug in das Landesinnere der Insel. Beispielsweise zum höchsten Punkt der Insel, dem immerhin 1019 m hohen Mte. Capanne. Für Nichtbergsteiger gibt es auch eine Seilbahn hinauf zum Gipfel.

Elba porto-azzurro

8. Tag

 

Strecke/Ziel: ca. 60 sm, Porto Azzurro-Solenzara/Korsika

 

Auf dem Schlag nach Solenzara kann man den kleinen Umweg über die Insel Montecristo machen. Diese kleine Insel, die unter Naturschutz steht und daher nur in Notfällen angelaufen werden darf, inspirierte seinerzeit Alexandre Dumas zu seinem berühmten Roman. Solenzara bietet alle Versorgungsmöglichkeiten und der Solenzarafluss ist ein beliebtes Baderevier.

9. Tag

Strecke/Ziel: 40 sm, Solenzara-Bonifacio

Die Strasse von Bonifacio ist bekannt für ihren "Düseneffekt". Durch die nur 4 sm breite Durchfahrt verstärkt sich der Wind oft auf 9 bis 10 Bft. Daher ist ein deutlicher Abstand von den malerischen Felsformationen ratsam, auch wenn man sie dann schlechter photographieren kann. Bei ruhiger Wetterlage bieten sich zahlreiche Anker- und Badebuchten in der Strasse von Bonifacio an. Bonifacio liegt in einer langen, gut geschützten Naturbucht, umsäumt von hohen Felsen. Die Promenade am Hafen bietet zahlreiche Restaurants und Bars. Spaziergänge zur Zitadelle oder zum Leuchtturm Pertusato sind empfehlenswert.

10. Tag

Hafentag

bonifacio

11. Tag

Strecke/Ziel ca. 30 sm, Bonifacio-Propriano

Der Hafen von Propriano bietet alle Versorgungsmöglichkeiten und zahlreiche Restaurants in Hafennähe. Eine Exkursion zu den "Hinkelsteinen" von Filitosa, in Stein gehauene Statuen, ist kulturhistorisch sehr interessant.

12. Tag

Strecke/Ziel ca. 25 sm, Propriano-Ajaccio

Zurück zur Ausgangsbasis führt der Törn nochmals vorbei an einigen bei guter Wetterlage reizvollen Anker- und Badebuchten. Die Buchten ca. 8 sm südlich von Ajaccio (Anse Medea, Castagna, Chiavari) sind für Badestopps gut geeignet. Anlaufpunkt in Ajaccio ist der alte Yachthafen Port de la Citadelle.

13. Tag

Reservetag/Abends Übernachtung auf der Yacht in der Basis Port de la Citadelle.

14. Tag

Nach einer letzten Übernachtung geht´s von Bord und zurück Richtung Heimat. Die vorgeschlagenen Anlaufmöglichkeiten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zusätzliche Hafentage, Auslassen bzw. Einfügen bestimmter Inseln liegen selbstverständlich in der Entscheidung des Skippers.

frankreich7

AGLAEA
Swiss Catamaran Sailing Club
Gulmstrasse 60
CH-6315 Oberägeri 
Schweiz

Email: info@aglaea.ch
Telefon: +41 (079) 316 9115